Samstag, 15. Juni 2013

Fimoknöpfe

die Knete lag schon länger hier, das Werkelbuch aus der Bücherei war besorgt und eines Abends hats mich dann gepackt und ich wollte Fimoknöpfe machen.
Wir waren am Vatertag auf einem Handwerkermarkt und mir haben die Fimosachen so gefallen, dass ich das auch mal ausprobieren wollte....

hier ist das Ergebnis:





 Die Schmusekatze konnte es gar nicht erwarten, bis sie damit spielen kann


 aus einem Blech mit Fimo-Knopf-Rohlingen wurde ein Glas Fimoknöpfe
(und die Schmusekatze hat riesigen Spaß dieses Glas mehrmals am Tag auszuleeren... da wird das nie was mit Knöpfen annähen)

 
Hier noch ein Versuch der Nahaufnahme

Fazit: es hat Spaß gemacht und die Knöpfe sind schön geworden. Mal sehen, ob ich auch mit der Nadel durchkomme bei Annähen.
Aber öfters werde ich das wohl nicht machen .... denn für Fimoperlen mit diesem tollen Blumenmuster die mir so gefallen haben, fehlt mir die Geduld.
Aber wenn die Mäuse bissl älter sind, werden wir uns wohl mal an Fimo-Tieren versuchen ....

Kommentare:

  1. Deine Knöpfe sind genial geworden. Grosses Kompliment. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön!! Irgendwo will ich dias auch schon lange mal machen... Und mit den Bllümchenmuster, das ist nicht so schwer....
    Und falls die Knopfannählöcher zu eng sind, einfach mit einem Handbohrer - oder der ybohrmadchine mit dünnem Bohrer - Löcher grösser machen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, Löcher mit nem Handbohrer vergrößern ... das ich da nicht selber drauf gekommen bin :-)

      Löschen