Samstag, 4. Mai 2013

Peinlich oder Einfühlsam ...

ist es eigentlich peinlich, wenn man das Geburtsgeschenk erst zwei Monate später abgibt oder zeugt es von besonderer Einfühlsamkeit der Neumama gegenüber, dass man erstmal wartet, bis alles wieder in geregelten Bahnen läuft ?! :-)
naja, wir plädieren für Letzeres ... denn aufgrund eines vollen Terminkalenders und ständig kranker Kinder haben wir es erst jetzt geschafft, das Geschenk abzugeben ....

und nachdem ich jetzt die (schon wieder kranken) Kinder ins Bett gebracht habe,
werde ich noch bissl was essen und die neue Ottobre nochmal anschauen und Kreuzchen machen, was ich alles nähen möchte ...
von Zeit träumen darf man ja, oder ?

Habt einen schönen Sonntag !!!


oh, fällt mir doch grad noch ein, dass ich soeben eine Erleuchtung hatte ....
seit ich nähe, schaffe ich es nicht, mir zu merken, welche Nadel grad drin ist 
(ich sehe das so leider nicht ...) 
... und ob ich die dann nochmal nehmen kann bzw. für welchen Stoff ich sie benutzt habe ....
Aufschreiben ist gescheitert, da die Notizen unauffindbar sind ...
auch wenn mir das jetzt bissl übertrieben erscheint, aber ich lege mir einfach die Verpackung auf die Maschine, wenn ich Olga zudecke ...
Eine bahnbrechende Erfindung, oder ???

Gelobt sei der, der sich alles merken kann .... *lach*

Kommentare:

  1. Wie clever ist das denn!!!
    Weiss ich denn noch, ob das nun ne Jerseynadel war, oder ob die Drachenkämpferin in der Zwischenzeit was genäht hat, und die Nadel gewechselt hat?
    Ich bedanke mich recht herzlich für deinen Tipp! Trotz jahrelanger Näherfahrung kann ich mir auch nicht alles merken....
    Ich glaube, die neueltern nehmen das geschenk genus so gerne später. Oder hättest dus zurückgewiesen?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin ich froh, dass das nicht nur mir so geht ;-)

      Löschen